Archiv Seite 2

  Bekennervideo des APK aufgetaucht   

Vor 20 Jahren wurde der Gute Geschmack Magdeburgs entführt. Nun ist ein Bekennervideo aufgetaucht!

Urbanpiraten gehen ab!

  Urbanpiraten 2010 – Piratopia   


Bild anklicken & wissen was läuft! *arrrrrrr*

  Urbanpiraten-Seite unter der Gewalt des APK   

Bald starten die Piraten in Magdeburg wieder durch. Gegenwärtig ist die Seite jedoch nicht erreichbar … besser gesagt sie wurde besetzt vom sogenannten Anti Pragmatismus Kommando (APK).

Dazu gibts ein Video, indem der Gute Geschmack aus Magdeburg entführt wird:

man darf gespannt sein, wie es weiter geht.

  Plakat für Café Central Magdeburg   

Mit ein paar Highlights im Programm, macht das doch gleich mehr Spaß beim layouten :)

  acid.milch&honig in Magdeburg   


10.09.2010 im Café Central: Zu Besuch im Central ist das Ein-Mann-Elektropunker Projekt acid.milch&honig. Ob man das jetzt Technopunk, Elektrodisco, Politrave oder abgedrehten Pop nennt – von acid.milch&honig gibt es mal krawallige, mal melodische, feinste Elektrofrickelei. Da kommt einem schon mal der Vergleich mit Mediengruppe Telekommander unter. Live in jedem Fall ein Brett!

  Supershirt – 8K Mark Café Central Version   

Supershirt waren im Mai im Café Central in Magdeburg. Jetzt ist ein Video dazu erschienen, das ziemlich gut die Stimmung im Wohnzimmer eingefangen hat. Schönet Ding!

  Future Fluxus @ Urbanpiraten   

Die großartigen Future Fluxus waren vergangenen Freitag in Magdeburg und haben im Rahmen der ART to SHOP Aktion einen Straßengig gegeben.

Hier mal eine kleine Impression davon:

  Terminhinweis: MIMAS am 04.06. in Magdeburg   


Ab ca. 21 Uhr im Café Central Magdeburg gibts ne Postrock/Math-Abreibung made in Dänemark! Mogwai meets Pavement! check Mimas @ myspace

  yippieyippieyeah   

Erstes Posting mit meinem neuen Macbook Pro. feels good

  Trotzki, Goethe und das Glück   

Nochmal Youtube. Tjaja. Diesmal ein kleiner Remix zum Gedicht „Trotzki, Goethe und das Glück“ von Jörg Fausner. „Das ist das Glück, sagt ich zu Luise. Warum lassen wir die Revolution nicht sausen?“

  Lost   

Oh man. Nach 6 Staffeln geht die Serie nun zu Ende und ja, ich bin Fan! Ich kann es kaum erwarten :)

Zum anteasern hier mal 2 Videos von Jimmy Kimmel.

  What’s left?   

Etwas verspätet mach ich mal auf den Mitschnitt der Veranstaltung „What’s left? Zu Geschichte und Verfall der Linken.“ aufmerksam. Den gibts bei der AG Emanzipative AntifaschistInnen zu hören: klick

Ankündigungstext:
Die Zumutungen, die heute in der „Jungen Welt“ stehen oder bei den Vereinstreffen der einschlägigen Linksparteien geboten werden, sind von Anfang an, seit sich Robespierre und Co. in der französischen Nationalversammlung auf der linken Seite des Kammerpräsidenten niederließen, im Konzept der Linken angelegt. Insofern ist es möglich, die Geschichte der Linken als eine Entfaltung seiner reaktionären Tendenzen zu lesen. Insbesondere die Ingredienzien Egalitarismus, Antiimperialismus und Etatismus sind heute charakteristisch für das, was links ist. Zugleich aber ist der historische Materialist angehalten, die Geschichte „gegen den Strich zu bürsten“ (Benjamin). Daher gilt es, die Ambivalenz dieser Geschichte aufzuzeigen und darauf zu beharren, dass es in der Linken immer auch heterologe Elemente gab, die auf die Befreiung des Individuums von Herrschaft und Ausbeutung abzielten: die gar nicht parteiförmige, sich leider vorerst aus vereinzelten Individuen zusammensetzende Partei des Glücks.

Referent:
Jan Gerber, Mitherausgeber der Bücher „Rote Armee Fiktion“ und „Fight for Freedom. Die Legende vom anderen Deutschland“, schreibt u.a. für die Zeitschriften Bahamas, Prodomo und Phase 2. Er wird erläutern, inwiefern die Linke zugleich die Aufklärung verraten und sie auf die Spitze getrieben hat.

  Ohrwurm des Tages   

Lange nicht gehört. Eben wieder entdeckt. Schönes Ding!

  Ein Skatepark in Magdeburg?   


Hab mal seit langem wieder die Newsmeldungen bei Skate TV gecheckt. Dabei bin ich über das ambitionierte Vorhaben einen Skatepark in Magdeburg zu realisieren gestolpert. (mehr infos) Anscheinend kann man auch damit rechnen, dass das Ganze im Haushaltsjahr 2011/2012 umgesetzt werden könnte. Ich drück mal kräftig die Daumen :)

  Es ist mal wieder soweit: Gremienwahlen an der Otto von Guericke Uni Magdeburg   

Zwei Jahre Sur l‘eau in den Gremien
…das bedeutet zwei Jahre erfolgreiche und engagierte Arbeit für die Studierendenschaft. Auch in dieser Legislatur konnten wir die Kernpunkte unserer aufgestellten Ziele als zentrale Themen in die studentischen Gremien einbringen und etablieren. Exemplarisch sei auf die Positionierung des Studierendenrates zur Änderung des Landeshochschulgesetzes verwiesen, welche es ohne die Hochschulgruppe Sur l‘eau nicht gegeben hätte, sowie auf unseren Einsatz für den Verbleib des Projekt 7 in studentischer Selbstverwaltung. Nach wie vor wollen wir uns aber nicht auf unseren Erfolgen ausruhen, sondern nachdrücklich und fortlaufend für eine kritische Auseinandersetzung mit dem universitären Alltags- und Wissenschaftsbetrieb eintreten. So bleibt es eine Selbstverständlichkeit, nicht nur für eine bilinguale Uni – also die konsequente Öffnung des universitären Raumes für die englische Sprache –, sondern auch für eine sächliche und geschlechtsneutrale – und somit eben nicht männlich geprägte – Sprache in allen Ebenen der Hochschule einzustehen.

(weiterlesen auf surleau.blogsport.de)