Archiv für April 2009

  wunderschön   


Gestern. CocoRosie in Leipzig. Wunderschönes Konzert. Knapp zwei Stunden Auftritt bei drei Zugaben (oder waren es sogar vier?). Ich war ehrlich sprachlos und könnte auch jetzt nur verschiedene Adjektive als Beschreibung ungenügsam zusammenreihen. Das entstehende Satz-Unding erspare ich aber lieber allen und poste noch einen Song.

CocoRosie – Rainbowarriors

  Das ist Kunst   

Ashi (Captain Capa) hat einen Bericht zum Auftritt in Magdeburg auf der FasRa Party geschrieben. Neben schicken Fotos gibts auch gleich noch zwei Videos dazu. Hier mal Frittenbude mt Mindestens in 1000 Jahren vor der tobenden und textsicheren Menge. Nice

  8. Mai – Liberation Party in Magdeburg   


Feierei zum 8. Mai mit Just Etienne von der Kunstkantine, The Mony und Chezsica von KlubElektrik und Atzetone vom wunderschönen ArmAberSchön Kollektiv. Wer nicht feiert, hat verloren :-D

Update: Bitte nicht den Spinnereien auf Indymedia glauben. Die Party gibt es wirklich und hat auch rein garnichts mit der Gruppe Zusammen Kämpfen zu tun

  total zerrockt   

Semesteranfangsparty unserer Fachschaft. Das Ganze dann noch mit Captain Capa und Frittenbude. Ich fühl mich als ob ich einen Jetlag habe … und die Party ist schon am letzten Donnerstag gewesen. Hell Yeah! Hammer Party! So voll haben wir das Projekt 7 noch nie bekommen und ich glaube mit dem Backstageraum haben wir uns ein Denkmal gesetzt. haha. Dickes Lob noch an Rennen, Toben & Ponies streicheln. Schönes Set.

Um mal abschließend noch Myspace zu zitieren:

bombe!!! das p7 hat gebrannt!

  start the day with a smile #2   


Ein kleiner Oldie … but … The Onion at its best!

Holy living fuck … Are you fucking believing this? Over.

  Terminhinweis: Ballarbeit – Ausstellung   


Vom 30. April bis zum 20. Mai 2009 wird die Wanderausstellung „BallARBEIT – Fußball & Migration“ im IBA-Shop in Magdeburg (Regierungsstraße 37, 39104 MD) zu sehen sein.

  scheiß Sucht!   


Einige haben ja schon mitbekommen das mit dem Launch von Quake Live meine alte QIII-Sucht wieder erwacht ist. Nun auch nochmal hier auf dem Blog das Outing: Ja ich spiele Quake Live! Total Frags: 1,356 … Need to say more? Da gerade ein absolut guter Trailer zum Spiel kursiert, gebe ich den hier mal zum Besten. Strictly Fan-work!

  ganz weit vorn   


31Knots. what a band!

  Think b4 you speak – The hard Way   


Ich hatte ja bereits auf diese Kampagne hingewiesen. Sin LaSalle im Film Be Cool zeigt eine sehr „offensiven“ Umgang mit herablassenden Bemerkungem.

  SNAFU!   

Irgendwie kommen Erinnerungen an den Song „Guten Morgen, liebe Sorgen …“ hoch wenn ich man meinen Tagesbeginn Revue passieren lasse. 11 Uhr. Erfolgreicher Versuch aufzustehen. Routine: Kaffeemaschine anschmeißen; Rechner anschmeißen. Erstes Entsetzen. Der Rechner bleibt stumm. Da Auch die Anlage streikt ist der logische Schluss ein Stromausfall. Fast Richtig. Die Sicherung für mein Zimmer, und nur für mein Zimmer(!), hat es entschärft. Gut. Sicherungsproblem behoben. Kaffee eingeschenkt. Zweiter Versuch am Rechner. Das vertraute Surren wird unterbrochen von einem Schrillen Piepton. Der Bildschirm bleibt konsequent schwarz. Rhytmisches betätigen der An/Aus-Taste erzeugt nichts außer einer Piepmelodie. The Sound of Silence? Irgendwann lässt sich der Bildschirm herab magere technische Fehlerwerte zu zeigen. Das System bescheinigt mehrere Fehlstarts. Super. Hatte ich auch schon festgestellt. Nach dem Ram-Check dann: Nichts. Minutenlang nichts. Also: erster Rambaustein raus. Erneutes rhytmisches Betätigen der An/Aus-Taste. Immerhin bekomme ich irgendwann die reduzierte Ram-Zahl gezeigt. Dann: Nichts! WTF! Also: nächster Ram-Baustein raus. Endlich ein XP-Startscreen. Dann: ein XP-Bluescreen. Ärger keimt auf, den kein scheiß Wohlfühl-feng-shui beheben kann. Neustart. Endlich. Systemstart im zweiten Anlauf. Während ich am Rechner sitze und die geschrotteten Ram-Bausteine argwöhnisch vor mir hin und her schiebe stelle ich eine Blutspur am Boden fest, die zu meinem Bein führt. Check: Rechter Fuß. Klebt am Boden. Klebt in einer festgetrockneten Blutspur. UARGH! WTF! Beim Rechner checken habe ich mir offensichtlich irgendwie am Fuß aufgeritzt und minutenlang das Laminat vollgeblutet. Super. 13 Uhr endlich Kaffee. Endlich ein laufender Rechner und ein verarzteter Fuß. Manchmal will man einfach wieder ins Bett gehen!

  me so nerdy   


Finally! Mein Nerd-Erfolg des Tages: Endlich habe ich Guardien Heroes auf dem PC zum Laufen bekommen. Zur Info: Guardian Heroes ist ein seitlich scrollender Mix aus Final Fight und RPG-Elementen. Sprich Level Ups für den eigenen Charakter aus den Gegnerhorden prügeln und Fähigkeiten steigern. Das ganze wurde noch garniert mit diversen Wegen, die man wählen und durchprügeln kann, riesigen Gegnerhorden, Bildschirmfüllenden Explosionen und zig verschiedenen Endgegnern – vom Drachen über super Magier bis hin zu Cyborgs. So simpel, so abgefahren, so gut! Das Spiel hatte ich vor Jahren auf meinem Sega Saturn (den ich, weiß der Geier warum, vor einiger Zeit mal verschenkt habe). Guardien Heroes hab ich wahrscheinlich so oft durchgespielt, wie kein zweites Spiel. An guten Wochenenden im Ko-Op mit Freunden bestimmt 5 bis 6 mal. So und jetzt muss ich nur meinen Gamepad wieder zum Laufen bekommen und aufgehts, abgehts.

(mehr…)

  23.04.09 | Magdeburg | Frittenbude + Captain Capa + Rennen, Toben & Ponies streicheln   


Yeah! Party unserer Fachschaft zum Semesterbeginn. Wie immer im Projekt 7. Diesmal auch noch mit Soli für ein cooles Projekt und den gewohnten Mengen an Alkohol. Man sieht sich dann auf der Tanzfläche!

Ankündigung:

Soli-Zuschlag!
Um eine schöne Party noch schöner zu machen, haben wir uns entschlossen mit dem Ganzen auch noch was für die gute Sache zu machen. Mit dem Erlös der Party wollen wir unteranderem Projekte unterstützen die sich gegen Rechts engagieren und sich für ein demokratisches und weltoffenes Miteinander einsetzen. Wir haben uns daher für einen Soli-Beitrag von 50 Cent entschieden. Das Komplettpaket aus Feierei und Anspruch schlägt dann für Studierende im Vorverkauf mit fairen 3 € zu Buche. An welches Projekt der Erlös geht, könnt ihr im FasRa mitbestimmen!

Vorverkauf beachten!
Eintritt: 3,00 € im Vorverkauf im Fachschaftsrat (Gebäude 40,Raum 241) oder 4,00 € an der Abendkasse (Achtung! Frühes Erscheinen sichert das ihr auch wirklich rein kommt ). Nichtstudenten zahlen 5 Euro. Für alle, die nicht wissen, wie es zum P7 geht: klick

/// LIVE ///

FRITTENBUDE

„Tu was du nicht lassen kannst! Das ist ein Affentanz!“ Frittenbude kommen aus dem Hause Audiolith und vereinen elektronische Beats mit Punk und garnieren das Ganze mit schrillem Rap. Das trifft sich dann irgendwo zwischen Deichkind und Mediengruppe Telekommander und funktioniert vor allem Live bestens.

CAPTAIN CAPA

Die beiden Thüringer Maik und Hannes sind mit ihrem Sound erfolgreich bei Cobretti Records gelandet. Musikalisch gibt es alles was zwischen Discobeats und elektro Gebolze mit Massen an Tonspuren, Synthesizern, dicken Bässen und Chören zum Abgehen animiert. Im vergangenen Jahr konnte man die Beiden oft im Vorprogramm von Audiolith-Bands wie Der Tante Renate, Bratze oder Juri Gagarin sehen.

/// DJ-FLOOR ///

DJ-TEAM: Rennen, Toben & Ponies streicheln

Indie/Indietronic

  Mariokart vs Kettcar   


Adolar haben zu Mariokart vs Kettkar ein Video produziert, das am 16. April offiziell veröffentlicht wird. Wer jetzt schon gucken will kann das ab heute im Youtube Channel von Inspector Superstar . Dazu muss man natürlich Inspector Superstar als Freund bei Youtube adden. Genau das richtige für Nerds wie mich. Also gegen alle Vorhaben zu warten hab ich jetzt einen neuen „Youtube-Freund“ und das Video gesehen. Ist schick geworden.

  kurz notiert   

Es ist schon objektiver Wahn, wenn man angesichts der Massaker und Vertreibungen in Darfur zu dem Schluss kommt: „Der Haftbefehl gegen al-Bashir (Anm. IdEp: sudanesische Staatschef) bildet den bishgerigen Höhepunkt in einer Serie von Aggressions-Akten gegen den Sudan.“ So zu lesen bei Indymedia; verfasst von Initiativ e.V. (Duisburg).

  schaust mich vorwurfsvoll an – ich ertränke mich am Tresen, wir sehen uns irgendwann   


ClickClickDecker & Bodi Bill kommen nach Magdeburg ins Projekt 7. Whoohoo! Jetzt muss ich es nur noch schaffen das mit ner Geburtstagsparty unter einen Hut zu bekommen.

ClickClickDecker – Immerhin beabsichtigt

Bodi Bill – I Like Holden Caulfield