Archiv für Oktober 2008

  26.11. Lesung von und mit Rocko Schamoni   


»Ich zog aus, um die Welt zu erobern, doch die Welt war bereits erobert.« Mit Sternstunden der Bedeutungslosigkeit knüpft Rocko Schamoni an sein Buch Dorfpunk an und erzählt nun die skurrile Geschichte eines kunst-hassenden Kunststudenten in Hamburg. Der Dorfpunk ist ein Stadtbewohner geworden. Im Projekt 7 in Magdeburg wird Rocko Schamoni im Rahmen seiner Lesereise am 26.11. halt machen und Texte aus dem Buch zum Besten geben. Schick Schick

  they got skillz   

Gut ich kann nicht wirklich gut skaten. Böse Zungen würden sagen: garnicht. Diesen bösen Zungen würde ich dann entgegnen, dass es zumindest nicht an der Einstellung und den passenden Klamotten hapert und der Rest eher eine Trainigssache ist. Wann das Training kommt, ist ja dann nur noch eine Frage der Zeit liebe böse Zungen. Hiermit möchte ich auf folgendes Video aufmerksam machen über das ich bei Skate TV gestolpert bin. Wirklich abgefahrener Scheiß.

  Wir werden uns noch sehen   


Letzte Woche: ein wirklich wunderschönes Konzert von Bratze im Projekt 7 in Magdeburg. Hat einfach Spaß gemacht und es haben doch wirklich mal Leute im Projekt 7 getanzt (In der Regel wird ja gute Musik eher durch versteinertes Rumstehen gepriesen). Dickes Lob an Bratze für diese Meisterleistung. Die Cover-Songs von Escapado und Peters haben mich dann aber wirklich umgehauen. Schöne Sache. Eine noch schönere Sache ist aber die Möglichkeit sich die Sachen als 10″ zuzulegen. Zeitstrafe haben eben gerade jene tolle Scheibe rausgehauen:
Escapado / Peters. / Bratze – Split – 10″

  Delay   

Ziemlich wenig geblogt right? Gut hier mal kurze Ausführungen. Mein Alkoholkonsum hat sich nicht verschlechtert, noch verbessert, sondern bleibt auf konstant hohem aber nicht gesundheits gefärdendem Niveau. Studium läuft und läuft. Irgendwie ist es merkwürdig nur noch 2 Sachen abgeben zu müssen und dann den Abschluss machen zu können. Gut aber eine Hausarbeit ist gerade noch in der Planung aber dafür entschädigen gerade die nur drei fehlenden Seiten bei meinem Forschungsdesign. Layouten ist Krieg. Nee quatsch. Strengt aber an. Ich schulde da noch`n paar Jungs ja von ner HC-Combo ja ein Booklet. Sorry für den Delay Leute. Ein Ausstellungsflyer ist auch angefragt und ein Konzertflyer muss in Druck. Notiz an mich selbst: Geld verlangen! Arbeit nervt. Zum Glück hab ich gerade Urlaub beantragt. Nicht vom Layouten aber vom Nebenjob. Yes!

  Do it again   


Eklatante Bildungslücken, wie das nicht kennen von Bomber, einen ziemlich grandiosen Song von Motörhead und Girlschool, kann ich ziemlich gut verzeihen. Nicht verstehen, aber doch verzeihen. Womit ich mit dem arroganten Musikgeschwätz hinweisen will, ist aber was ganz anderes (Achtung kryptische Scheiße!).

Die Gruppe B17 (na gecheckt?) hat einen Text zur geplanten Veranstaltung der A.L.I. mit der Magdeburger Gruppe „Zusammen Kämpfen“ herausgebracht, der mir wirklich gut gefällt.

Hier der Text: klick1

und hier die Abschlussparolen:

Kein Frieden mit den Feinden Israels!
Antizionismus und Antisemitismus bekämpfen!

  1. Danke an Rakete für den freundlichen Hinweis [zurück]

  sweet   

Der lokale RCDS schießt gerade gegen die Antifaschistischen Hochschultage. Ganz großes Tennis.

  Selbstmitleid sells   

Am Samstag war ja in Magdeburg die Demo von Zusammen Kämpfen. Das ganze war wohl mittelprächtig besucht – bei Indymedia schwanken die zahlen von 90 bis 150 Menschen. Gut ich bin eh eher für Klasse statt Masse aber das sehen ja nicht alle so und so scheint man sich selber nicht wirklich den Erfolg der Demo einreden zu können und schießt mal wieder munter gegen die bösen „Antideutschen“. Ist doch schön wenn man seine eigenen Probleme externalisieren und auf andere projezieren kann. Gibt wohl auch andere Gruppen die auch mal zur selbstkritik tendieren. da dies wohl in diesem Falle nicht geschehen wird, muss man sich an Kommentare wie diesen hier wohl noch abfinden.

Ich schätze mal da hat das Antifa Infoportal Magdeburg mit kräftiger Unterstützung der Antideutschen aus Leipzig geschafft was sie wollten (Lügen verbreiten die ihnen geglaubt werden). Denkt mal darüber nach!

1

Um da mal die großartigen Kobayashi zu zitieren: „Weil Neurosen längst Wirklichkeit sind.“

  1. http://de.indymedia.org/2008/10/229842.shtml?c=on#c531402 [zurück]

  Gestern Ladytron   



Und schön war es. Das Projekt 7 war wie immer mittelmäßig voll, was mich aber nicht wirklich gestört hat (klar wundert man sich wenn Bands wie Ladytron andernorts Hallen füllen aber Magdeburg ist da wohl ein schwieriges Pflaster – kein Wunder, dass das mit der Kulturhauptstadt nix wird), da man so problemlos ganz vorne stehen konnte um sich die enormen Bässe aus erster Hand durch den Körper jagen zu lassen. Der Sound war wirklich super und Ladytron haben gepaart mit einer wunderschönen Beleuchtung eine schöne Show abgeliefert. Nur schade, dass das Konzert irgendwie so schnell vorbei war. Bei dem happigen Eintrittspreis wirklich etwas schmerzlich. Auch das Projekt7 hatte nach dem letzten Song eher eine Rausschmeißer-Stimmung an der Tag gelegt: Musik aus und alle haben ganz wichtig geguckt und sind mal hier und mal dorthin gelaufen und sahen dabei ganz bussy aus. Als Gast kam man sich da wirklich etwas fehl am Platz vor. Liebe Leute, wenn ich 4 Uhr morgens betrunken auf der Bar liege und in einer Mischung aus Aggression und Emotionsschüben Politik und Weltschmerz zu einem anstrengenden Gespräch vermenge, kann ich diese Stimmung blendend nachvollziehen. Aber gegen 0 Uhr bin ich in der Regel ein pflegeleichter Gast der routiniert Raucht, Trinkt und Konversation betreibt. I didn`t call for shock treatment!

  surf nazis must die   

gerade wieder entdeckt. ach wie ich die 7″ von den SNMD liebe.

50s burnout!

  dailys #19 feat. ausgehtipp   


Ich war ja sehr skeptisch das ein HC-Konzi an einem Sonntagnachmittag in Magdeburg überhaupt funktioniert. Und dann hatten die Bands auch noch was zu sagen. Noch schwieriger. Der Sonntag hat mir dann aber richtig gut gefallen. Schöne Show, gut gefüllt und wie ich finde, eine angenehme Stimmung. Guter Grund nachzulegen :-D

  our little hc matinee   

[repost]


Ganz dreist mal Werbung in eigener Sache: 12.10. im Blow Up Magdeburg – gepflegt nach dem Sontagsbrunch mal schön zur HC-Matinee kommen.

Line Up: Die Young | Predict | Run Time Error | Rebarker

  dailys #18   


Erste Schritte mit Illustrator für das Erstsemesterheft unserer Fachschaft. Mir gefällts.

  kommentar des monats #1   

Zeit für eine neue Kategorie. Neben den gloreichen auf die 12, gaga gaga etc. darf ich nun kommentar des monats begrüßen und einweihen. Diesmal geht die so neue wie begehrte Auszeichnung an das magdeburger Original das die Kommentare mit seinen aggressiven Ausschweifungen wenig bereicherte aber doch füllte.

Here we go (aller Blödsinn im Original):
deine mutti 03. Oktober 2008 um 19:00 Uhr

aber wir sind hier in MAGDEBURG,und der magdeburger linken wurde noch beigebracht:”Don`t talk with idiots”,von daher hast du nicht mit einer diskusion zu rechnen
also entweder ihr diskutiert weiter mit leipziger rassisten über “notwendigkeit der israelsolidarität”-aber bitte seid ruhig wenn es hier um einen antifaschistischen selbstschutz geht,oder es geht wieder fleißig zur Uni und die Grundlagen fürs zukünftige Yuppie leben werden errichtet:)

kommunismus statt israel

Woher kommts? hier

  axel bartsch @ la bim (Halle)   


So damit ich mal nicht immer nur die locals nenne hier mal der Hinweis auf Axel Bartsch am 2.Oktober in Halle. Natürlich gibts Support: Tokio, Denny (Chaise), Chateau (ebenfalls Chaise), Modul275 (Higherbeats) und Alan D. (och Higherbeats).

Afterhour ist auch am Start. Da komm ich dann doch nicht um hin locals anzuführen:
Grap (Halle,Berlin), Atzetone (Magdeburg), Paul Rewind (Halle) und (immer noch wach) Chateau (Halle)

Danke für den Hinweis @ Commander Masterchief