Back From Mideast freedom forum   

Business as usual? hieß die Große Frage am Wochenende in Berlin auf der Konferenz des Middleeast Freedom Forum Berlin zum thema: „Das iranische Regime, der Heilige Krieg gegen Israel und den Westen und die deutsche Reaktion“. Ich muss sagen ich bin reichlich geschafft. Gerade der Samstag hatte es mit seinen vier Panels wirklich in sich. Zu sagen es war schön, würde wohl die Brisanz des Themas ins Absurde treiben. Die einzelnen Panels, sowie die Zusammensetzung des jeweiligen Podiums fand ich jedenfalls sehr gut durchdacht und im Gesamtaufbau sehr schlüssig. Was bleibt, ist wohl die leise Hoffnung das dem Thema mehr Gehör verschafft werden konnte und gerade die Appelle des letzten Panels zur Notwendigkeit eines neuen Antifaschismus nicht folgenlos bleiben.

Sehr passend zum Kongress bzw. Kongressthema finde ich den Beitrag bei nichtidentisches zum Buch von Stephan Grigat und Dinah Hartmann, „Der Iran – Analyse einer islamischen Dikatur und ihrer europäischen Förderer“ in dem es am Ende sehr treffen heißt:

Ein solches Werk ist kaum nach Stil und Form zu beurteilen. Das würde den brisanten politischen Kontext zum Diminutiv degradieren. Lobende Worte über den in der Tat hervorragenden Stil, die nachvollziehbare Vielfalt und die ausgezeichnet abgestimmte Kohärenz der Beiträge können angesichts der Thematik nur Floskel bleiben. Als kritisch-theoretisches Unterfangen ist die Lektüre untrennbar vermittelt mit Praxis: das lesende Individuum wird gezwungen, sich zu dieser real existente Drohung zu verhalten. Entweder, indem es sich irgend gegen sie engagiert und positioniert. Oder indem es sich in untätigem Verharren oder Leugnen einrichtet und damit Kollaboration mit dem größten derzeit geplanten Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht.


2 Antworten auf “Back From Mideast freedom forum”


  1. 1 dissidenz.olifani.de » wo bleibt der neue antifaschismus ? Pingback am 04. Mai 2008 um 19:53 Uhr
  2. 2 » wo bleibt der neue antifaschismus ? | kotzboy.com Pingback am 01. März 2009 um 0:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.